I habe still problems to change had made drawings in computer grafics

Asked by Eva Dust on 2017-06-19

I am inventor and need good drawings for the patent office. I took photographics from my hand drawings of my inventions and changed them with help of photoshop to a png data file and opend than this file in inkscape and than made there a copy as bitmap data file and than I went to bitmal vektorisieren ( German) and really, after I played and changed a little bit the values for to recognice differnces in the brightniss suddenly there came a picture from my drawing, but the background was black and the drawinig white and it was exact my hand drawing. And now I tried many different functions in the software without any success to get a simple accurat computer grafic from it- please could you help me for this anywhere? Thanks and best regards, Eva dust

Question information

Language:
English Edit question
Status:
Solved
For:
Inkscape Edit question
Assignee:
No assignee Edit question
Solved by:
Hachmann
Solved:
2017-06-25
Last query:
2017-06-25
Last reply:
2017-06-24
Hachmann (marenhachmann) said : #1

Hallo Eva,

da das wie Deutsch klingt, und auch Deine Benutzer-ID hier deutsch ist, nehme ich mal an, dass ich auch so antworten kann.
(let me know if you prefer English)

Hast Du ein ähnliches Bild, das Du nicht patentieren willst, das aber im Stil und in der Art des Inhalted dem entspricht, was Du vektorisieren möchtest?
Dann können wir das an dem mal durchspielen.
Bitte lade es (öffentlich zugänglich) irgendwo hoch (z.b. imgh.us, imgur.com, http://framapic.org/, dropbox, google drive, ...) und poste hier den Link.

Für bessere Maßstabstreue sind übrigens Scans deutlich geeigneter als Fotos.

Viele Grüße,
 Maren

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #2
Eva Dust (mondscheinlicht) said : #3

https://framapic.org/gallery#kvn8SXBJ8BrQ/GPwUIoYDmFQw.jpg

Hallo Maren,

vielen Dank, ja ich bin deutsch, aber als ich erst Deutsch als Sprache eingestellt habe ging das nicht, ist natürlich besser, ja da habe ich ein Foto vom PC Bildschirm einer alten abgelaufenen Anmeldung- eine besondere Büroklammer, ist auch nie produziert worden nur ein Prototyp hergestellt, leider habe ich die Original Zeichnung oder Kopie davon nicht mehr wieder gefunden.
Im obigen Link ist wohl das Foto drin, ich sende es auch hier noch mal im Anhang mit.
Wäre super wenn man das hinkriegt mit Inkscape in eine geglätte Computergrafik umzuwandeln, ich habe gestern bestimmt über eine Stunde lang alles probiert an Funktionen die ich gefunden haben. In einer Computerdatei liess es sich noch umwandeln, aber nicht glätten sondern nur so schief und krumm wie ich es gezeichnet habe, damit ist mir natürlich nicht geholfen. Aber vielleicht kann die Software das auch gar nicht leisten und man kann nur eine neue Datei damit erstellen?

Vielen Dank schon mal, Grüße, Eva

Hachmann (marenhachmann) said : #4

Hallo Eva,

es handelt sich also eher um Strichzeichnungen.

Wie Du vielleicht schon gemerkt hast, kann die 'Bitmap nachzeichnen'-Funktion nur gefüllte Flächen erstellen, d.h. z.B. dass aus einem sauberen, graden Strich nach dem Vektorisieren ein Rechteck entsteht, mit Knoten auf beiden Seiten. Das lässt sich nicht allzu gut nachbearbeiten, wenn man eigentlich keine Flächen, sondern Striche haben will.

Was Du suchst, ist das sogenannte Centerline Tracing, also das intelligente Erkennen von Linien, die zusammengehören, und die dann als (offener) Pfad mit Kontur (anstatt Füllung) in das Ergebnis übertragen werden.
Das gibt es als Erweiterung für Inkscape, hier:
https://github.com/fablabnbg/inkscape-centerline-trace

Mit gestrichelten Linien kann aber auch das Centerline Tracing nicht umgehen, da macht es lauter kurze, unabhängige Striche draus.

Jetzt kommt es darauf an, wieviele Elemente in der Zeichnung sind. Wenn es nur so wenige sind wie in der Zeichnung mit der Büroklammer, kostet es jemanden, der ein bisschen Erfahrung im Zeichnen mit Inkscape hat, sicherlich weniger Zeit, das mal eben nachzuzeichnen, als das zu vektorisieren und dann aufzubereiten.
Das kann ich leider nicht für Dich ausprobieren.

Ich würde zum Nachzeichnen folgendes Vorgehen empfehlen:
- importiere das Bild in Inkscape
- lege es auf eine eigene Ebene und sperre diese
- erstelle eine weitere Ebene darüber
- nimm das Bézier-Werkzeug, und klicke zunächst im Modus für gerade Linien grob die Zeichnung nach
- nimm das Knotenwerkzeug und verschiebe Knoten und verforme Pfadsegmente
- schreibe den Text mit dem Textwerkzeug

Viele Grüße,
 Maren

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #5

Hallo Maren,

Vielen Dank, ich glaube auch es ist einfacher ich übe mal mit der Software neue Zeichnungen zu erstellen, habe ich eben schon ca. 30 Minuten lang gemacht und habe mich intensiv im Schuhezeichnen geübt. Teilweise klappt es nach einiger Zeit, einiges will noch nicht so recht und ich weiß nicht warum- ich wähle manchmal nur hinten am Hacken einen Teilbereich mit Knoten aus und will die gezeichneten Ecken abrunden oder in Kurven verwandeln, aber entweder wird der ganze Schuh umgewandelt oder gar nichts, dass konnte ich noch nicht ganz lösen- was ist der Trick dabei?

Vielen Dank, alles Gute, Eva

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #6
Hachmann (marenhachmann) said : #7

... das kann ich so ohne Datei leider schlecht sagen, Eva. Vielleicht hat der Pfad einen Pfadeffekt? Spiro könnte sowas bewirken. Klick den Pfad mal mit dem Auswahlwerkzeug an, und schau, was die Statusleiste sagt. Wenn da was von Pfadeffekt steht, dann entferne den mit Pfad > Pfadeffekt entfernen.
Vielleicht reicht es aber auch, einfach den Knotentyp von 'rund' oder 'glatt' oder 'automatisch' auf 'spitz' zu ändern. Das machst Du in der Kontrollleiste des Knotenwerkzeugs, nachdem Du die entsprechenden Knoten ausgewählt hast.

Vielleicht möchtest Du ja auch mal - als Nicht-Muttersprachler - unser neues Anfängerhandbuch probelesen, und uns sage, wo schwierige Punkte sind? Kannst ja mal reingucken:
http://write.flossmanuals.net/start-with-inkscape/_draft/
Wenn Du eine unverständliche Stelle siehst, kannst Du die hier melden:
https://gitlab.com/inkscape/inkscape-docs/manuals/issues/7

Viele Grüße,
 Maren

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #8

Hallo Maren, Vielen Dank, heute ging es ganz einfach, offensichtlich hat die Software gestern nur fehlerhaft gearbeitet, denn heute habe ich das gleiche gemacht wie gestern - das Problem war die Aktivierung von der Auswahltaste, gestern wurde nur das komplette Objekt ausgewählt und ich konnte keine Abschnitte auswählen während es heute funktioniert hat.
Leider schaffe ich es jetzt aber im nächsten Schritt nicht Kreise zu malen, was bei AutoCAD super einfach ist. Ich habe den Link mit dem englischen Handbuch dazu aufgerufen und bilde mir ein alles verstanden zu habe aber da kommt dann das Rechteck und kein Kreis immer egal was ich mache und die CTRL. Taste gibt es wohl auf meiner Tastatur nicht oder hat einen anderen Namen und ich weiß nicht welcher. Jedenfalls kriege ich keine Bögen oder Kreise hin, die brauche ich aber dringend. Kannst du da noch mal einen guten Tip geben? Vielen Dank, Grüße, Eva

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #9

kaum zu glauben, aber eben habe ich erst mal Füllfarben von Flächen probiert und da nach einfach noch mal auf das Kreissymbol geklickt und da hat es funktioniert- tatsächlich, die Software hat einfach nicht funktioniert, es liegt nicht am Handbuch, das ist in Ordnung und ein Programmierfehler ist es auch nicht und ich bin auch nicht blöd, das Prgramm zickt eben rum, werde mich mal weiter durchwurschteln...

Hachmann (marenhachmann) said : #10

Moin Eva,

Deine Kreise sind entweder durchsichtig, oder ihr Winkel ist zu klein. Ich tippe auf durchsichtig.
Guck Dir den Alpha-Wert der Farbe und den Wert für Deckkraft an. Unwahrscheinlicher ist, dass Du die Ebene unsichtbar gemacht hast, das kannst Du im Ebenen-Dialog ändern.

Ich glaube nicht, dass das Programm 'rumzickt' ;-)

LG, Maren

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #11

Ja, vielen Dank, dass kann sein, weil jetzt hatte ich ja unmittelbar vorher mal Flächen mit Konturfabe gefüllt und es war eine Deckkraft eingestellt und vorher nicht...3 D Quader habe ich jetzt auch hingekriegt, langsam kommt alles in Bewegung und es wird immer einfacher, ich habe auch schon Farbverläufe gemacht und Kalligraphie, aber das werde ich wohl kaum jemals gebrauchen.
Das größte Problem sehe ich noch in der Auswahl und Zusammenhang von Objekten. Ich wollte die Sohle vom Schuh mit einer anderen Farbe ausfüllen, aber da wurde die ganze Fläche bunt gemacht, also wie bei AutoCAD war es wohl keine zusammenhängende Fläche sondern irgendwo wo eine Lücke, die ich aber in diesem Maßstab nicht sehen konnte. Dann habe ich vergeblich ein Werkzeug gesucht, was Lücken automatisch schließt, das gibt es wohl nicht, oder?

Hachmann (marenhachmann) said : #12

Du könntest alle Knoten markieren und die Funktion 'gewählte Endknoten durch ein neues Segment verbinden' des Knotenwerkzeugs verwenden.
Oder Du wechselst in den Umriss-Ansichtsmodus und suchst die Lücke.

Maren

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #13

Vielen Dank, habe ganz schön rumgefummelt, hat aber so nicht funktioniert, habe es dann einfach darüber versucht noch mal zu zeichnen was auch nicht ganz gelungen ist , aber in dem schiefen Teil konnte ich wenigstens dann problemlos die Farbe einbringen, tatsächlich kam vorher unten eine Meldung dass das Gebiet nicht abgegrenzt ist, eben wie bei AutoCAD. Wo ist denn ein Werkzeug womit man etwas entfernen kann, in AutoCAD gibt es ein Radiergummie, und kann man auch andere Striche/Linien einschalten- in AutoCAD kann man Linien auswählen und dann einstellen wie die Linie ( eben z.B. gestrichelt) aussehen soll. Wenn ich jetzt zu viel frage ist das auch nicht schlimm, vielen Dank auf jeden Fall schon mal, werde mich irgendwie weiter durchwurschteln...Grüße, Eva

Hachmann (marenhachmann) said : #14

Eva, vielleicht möchtest Du auch einfach mal ein Tutorial durchgehen? Ich habe da eine ganz gute Einführung auf meiner Webseite, die erklärt Dir auch, was eine Füllung ist.

http://vektorrascheln.de/posts/2015/Dec/inkscape-fuer-einsteiger-teil-i-grundlagen.html +
http://vektorrascheln.de/posts/2015/Dec/inkscape-fuer-einsteiger-teil-ii-praxis.html

Falls nicht unbedingt notwendig, verwende bitte nicht das 'Füllwerkzeug' (den Eimer). Das kriegst Du später nicht vernünftig bearbeitet. Zum Radieren gibt es das entsprechende Werkzeug (das 2. unterhalb des Textwerkzeugs) - aber das würde ich auch nur in den allerseltensten Fällen empfehlen.

Das soll jetzt nicht heißen, dass Du hier nicht mehr fragen darfst - im Gegenteil. Aber manches erklärt sich halt einfacher mit Bildern und richtigem Text.

Viele liebe Grüße,
 Maren

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #15

Hallo Maren, vielen Dank, super, habe mir gleich ein Lesezeichen gesetzt und alles diagonal und einiges auch genauer durchgelesen und gerade ca. 1,5 Stunden zwei einfache Zeichnungen gemacht. Sie sind wenn man sie detailliert betrachtet noch etwas schief und krumm, aber wenn man bedenkt dass ich sei verkleinert ausdrucken werde sind sie wohl annehmbar, ich übe ja auch noch. Es war etwas anstrengend und nervig die Kurven zu zeichnen und so weiter, aber ich habe viel gelernt wie man mit der Software umgeht. Leider weiß ich nicht warum die Software in einigen Teilen der Zeichnung dickere und in anderen dünnere Linien verwendet hat und habe auch nichts gefunden oder gelesen darüber, und auch immer noch ungeklärt , wahrscheinlich weil es das nicht gibt, wie man da nun Strichlinien setzen kann, eben Notfall muß man wohl lauter kurze Linien per Hand setzen, oder? Wenn da beliebig Leute weiter dran rumprogrammieren können könnte ich das zumindest vorschlagen mal zu entwickeln und einzufügen dass man Linien anklicken könnte wie bei AuotCAD und dann aus einem Scroll Down Menu Strickstärke, Farbe und Kontur/Textur auswählen könnte. Gerade für das Patentamt bei Designschutz braucht man viele gestrichelte und Punkt Gestrichelete Linien. Das Spiegeln hatte ich erst lange vergeblich gesucht, aber dann habe ich es unter einer anderen Bezeichnung doch gefunden. Der Tip mit dem Freihandzeichnen und Glättung einstellen im Handbuch war interessant, habe ich auch ausprobiert, aber war mir dann doch noch zu schief und krumm, ich bevorzuge die Linien und dann Knoten für Knoten abrunden. So, jetzt brauche ich erst mal nen Kaffee und Pause, alles Gute, Eva

Hachmann (marenhachmann) said : #16

Moin Eva,

nur kurz, hab grad nicht so viel Zeit:

Gestrichelte Linien: Füllung und Kontur-Dialog, 3. Reiter, Klappmenü 'Strichlinien'.

Gleicher Stil für Elemente: leg Dir außerhalb der eigentlichen Zeichnung eine 'Legende' an, in der Du jeweils ein Objekt mit dem passenden Stil vorbereitest. Dies kannst Du kopieren (Strg+C), und den Stil des Objektes dann auf andere, ausgewählte Objekte mit Strg+Umschalt+V übertragen.

Zusatzinfo:
Vorgefertigte Schraffuren für Füllungen (nicht für die Linienkonturen) gibt es hier:
 https://inkscape.org/de/~henkjan_nl/%E2%98%85classical-hatch-patterns-for-mechanical-drawings

Viele Grüße,
 Maren

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #17

Hi Vielen Dank, ich habe es probiert und auch im Handbuch nachgelesen aber trotzt diverser unterschiedlicher Versuche hat es leider nicht wie beschrieben funktioniert- ich fürchte es liegt daran, dass die Software die von mir per Hand gestrichelte Linie eben nicht als Stil gestrichelt begreift und deswegen auch nicht auf eine durchgezogene Linie als gestrichelt überträgt. Es muss erst eine gestrichelte Linie von vorneherein in der Software vorhanden sein damit das gestrichelte als Eigenschaft verstanden und übertragen wird. Können Sie mir noch einmal helfen, das wäre ganz super!! Alles Gute und schönes Wochenende, Eva

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #18

Jetzt hätte ich eine Lösung gefunden wenn es denn funktionieren würde- einfach mit Freihand was zeichnen und dann Füllung gar keine einstellen und Kontur gestrichelt und dann mit Farbeimer diese Form auffüllen, dann müsste man es gestrichelt haben, aber leider schaltet jedesmal die Software wieder eine durchgehende Linie bei Kontor ein und nimmt meine Vorauswahl nicht an egal wie ich es auch anstelle und probiere und rumklicke und es ginge ja auch nur mit geschlossenen Formen so gestrichelte Linien hinzukriegen, ne, was dieses Problem anbelangt war AutoCAD aber wirklich einfacher....Dafür hat diese Software eben andere Vorteile, ich fürchte ich werde eben die Zeichnungen nur mit ganzen Linine ausdrucken und dann per Hand die gestrichelten auf Papier ergänzen. Grüße, Eva

Hachmann (marenhachmann) said : #19

Manchmal sind Punkte, Kommata und Absätze sehr hilfreich. Es fällt mir etwas schwer, Deine Texte zu lesen, Eva. Könntest Du mir vielleicht helfen, indem Du die Lesbarkeit etwas erhöhst?

Hast Du das mit dem 'Stil übertragen' und der Legende denn mal ausprobiert? Du musst schon den Linienstil auch für die Striche in der Legende mit dem Füllung und Kontur-Dialog auswählen.
Zum Beispiel so: https://framadrive.org/s/ZppDGfLg4rlRqE2

(für Strg+Umschalt+V gibt es leider keinen Knopf oder Menüpunkt, das ist das, was ich ganz am Ende gedrückt habe, um die Klammer gestrichtelt zu machen)

Wenn Du Linienstile brauchst, die von denen, die in Inkscape bereits zur Auswahl stehen, abweichen, dann musst Du diese selbst erstellen, z.B. mit Hilfe des XML-Editors.

Den Standardstil eines Werkzeugs kannst Du nach einem Doppelklick darauf einstellen.

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #20

Hallo,

super, Tausend Dank, ich habe mich ganz riesig gefreut und bin jetzt regelrecht glücklich- das Video hat sehr geholfen,
ich habe es mir drei oder viermal hintereinander angeschaut und dann konnte ich es endlich auch umsetzen. Ich bin zwar
gelernte CAD-Fachkraft, aber irgendwie hat das viele rumprobieren nicht zum Erfolg geführt und auch das Lesen vom Handbuch nicht.

Erst das Video hat den Durchbruch geschafft, so war es eben in der AutoCAD Ausbildung auch, das wir jeden Tag
Lernvideos geschaut haben.

Entschuldige bitte vielmals, dass ich unleserlich geschrieben habe.

Irgendwie habe ich geglaubt dass man in diese Textfelder keine Absätze und sowas machen kann,
ganz schön dumm von mir, bei jeder Email mache ich es ansonsten...

Im Moment habe ich keiner weiteren Fragen, aber ich lasse das lieber noch offen, falls in den nächsten Tagen noch neue Fragen kommen sollten, noch mal ganz herzlichen Dank!!!

Grüße, Eva

Best Hachmann (marenhachmann) said : #21

Jo, ein Bild (oder Video) sagt mehr als tausend Worte - deswegen ist diese Answers section hier auch oft so schwierig zu bedienen - es gibt keine Möglichkeit, Anhänge dazuzupacken.

Freut mich sehr, dass es nun klappt :)

Für Deine nächste Frage mach ruhig ein neues Thema auf, das erleichtert anderen, die ein ähnliches Problem haben, das Suchen.

Viele Grüße,
 Maren

Eva Dust (mondscheinlicht) said : #22

Vielen Dank, ja alles klappt jetzt, habe ca. 8 Zeichnungen gestern und heute erstellt...